Multikulturelle Woche in Johannis

Vom 11. bis 17. Juli 2016 fand im Johannis die „Multikulturelle Woche“ statt. Eingeladen waren Kinder ab 8 Jahren aus Witten, ausdrücklich angesprochen wurden Kinder mit Migrations- und Flüchtlingsgeschichte.

Da Theater und Musik die Menschen miteinander verbindet und Sprachbarrieren verringert, war das Thema schnell gefunden. 24 Kinder folgten der Einladung und verbrachten eine höchst kreative Woche. Zunächst mussten sich die jungen Künstlerinnen und Künstler entscheiden, oder sie lieber Theater spielen oder Musik machen wollten. Und dann ging es auch schon los:

Ausgehend von einer kurzen Geschichte über Feld- und Hausmäuse entwickelten die jungen Schauspieler unter Anleitung der Theaterpädagogin Eva Kuypers alle Texte selbst und studierten das Stück ein. Auch die Kostüme und die Kulisse wurden von dieser Gruppe gestaltet.

Die andere Gruppe bauten unter Anleitung von Tobias Bülow in Teamwork eigene Cajòns. Dafür war einiges handwerkliches Geschick notwendig, was die Kinder aber mit Bravour meisterten. Da zusätzlich auch schon fertige Djembè- Trommeln zur Verfügung standen, konnte Tobias Bülow den Kindern von Beginn an auch schon jede Menge Rhythmen beibringen.

Am Sonntag, den 17.07 fand dann der krönende Abschluss des Projektes statt. 120 Eltern und Freunde schauten sich die gemeinsame Aufführung an und überzeugten sich selbst, was für ein tolles Projekt die Multikulturelle Woche war.

Am Schluss waren sich alle einig, diese Multikulturelle Woche muss wiederholt werden.