Zweites Jugendforum Treffen 2017

Im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie tagte das Jugendforum am 16. März zum ersten Mal im Jugendzentrum Famous in Witten Annen. Die Sitzung erfolgte während der regulären Öffnungszeit, so dass die Besucher/innen des Jugendzentrums bei Interesse die Möglichkeit hatten, am Jugendforum teilzunehmen. Auf der Tagesordnung stand die Weiterentwicklung und Konkretisierung der ersten Projektideen, sowie die Planung von Werbeflyern und Postkartenmotiven.

In der Eröffnungsrunde wurden die Arbeitsergebnisse des letzten Jugendforum Treffens rekapituliert und weiterentwickelt.

Die Jugendfeuerwehr plant, in Kooperation mit dem Jugendrotkreuzes einen Erlebnistag für Geflüchtete und einheimische Jugendliche zu veranstalten. Auch der Jugendbereich des Technischen Hilfswerks wird sich voraussichtlich an der Veranstaltung beteiligen. Das Programm soll aus folgenden Programmpunkten bestehen:

1. Besichtigung der Hauptwache der Berufsfeuerwehr Witten

2. Kennenlernen der Aufgaben, Einsatzfahrzeuge und Arbeitswerkzeuge

3. Durchführung einer Einsatzübung Ziel ist, den einen oder anderen Interessierten zu animieren, der Freiwilligen Feuerwehr, dem DRK oder dem THW beizutreten.

Eine weitere Projektidee ist die Durchführung eines Upcycling Workshops für junge Menschen, mit der Zielsetzung, sie für einen nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen zu sensibilisieren. Unser Konsumverhalten hat erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt. In Zeiten von „Coffee-to-go“ wachsen nicht nur die Müllberge, sondern immer mehr Produkte werden lediglich für den einmaligen Gebrauch hergestellt und dann weggeworfen.

Der letzte Punkt auf der Agenda befasste sich mit der Planung neuer Werbeflyer und Postkartenmotive. Die Jugendforum Teilnehmer beschlossen einstimmig, Slogans und Motive zu entwickeln, um neue Teilnehmer für das Jugendforum zu gewinnen.